Umbau Pfarrhaus, Hofstetten

Lieu:

Pfarrgasse
4114  Hofstetten

Architecte:

Beck + Oser Architekten GmbH

Description du projet:

Das Pfarrhaus von Hofstetten ist ein Wohnbau aus dem 19. Jahrhundert mit einer nordseitigen, später ausgebauten, Laube. Die Räume im Hauptbau sind grosszügig gehalten und ausgestattet mit Deckenstukkaturen, sorgfältig gestalteten Türen und -umfassungen sowie einer Treppenanlage mit aufwändigen Drechslerarbeiten. Der ursprüngliche Charakter und die Raumaufteilung ist erhalten geblieben. Im Erdgeschoss befindet sich neu das Sekretariat der Kirchgemeinde, weshalb die Küche zugunsten eines WC-Einbaus verkleinert worden ist. Ein zusätzlicher Raumteiler bietet viel Stauraum. Die nordseitigen Anbauten bieten nicht die räumlichen und gestalterischen Qualitäten des Hauptbaus, weshalb auch dort die wesentlichen Eingriffe in die Bausubstanz zu finden sind. Der Abbruch des unter die Laube gebauten Raumes im Erdgeschoss schafft Platz für die separate Erschliessung der Pfarrerswohnung, die sich neu im Ober- und Dachgeschoss befindet. Die komplett umgebaute und neu organisierte ehemalige Laube im Obergeschoss beherbergt die Nassräume sowie das Entrée. Die erneuerte Holzfassade mit vorvergrauten Vertikalbrettern umschliesst auch den Volumeneinschnitt für den Wohnungszugang und erzeugt insgesamt ein ruhiges und gestalterisch bereinigtes Erscheinungsbild. Die verputze Fassade ist mit Ausnahme des Giebelwandabbruches auf der Westseite unangetastet geblieben. Durch die grosse Öffnung mit der tollen Aussicht über die Felder in Richtung des Wallfahrtsortes Mariastein ist ein lichtdurchfluteter und offener Dachraum entstanden, der nun statt als Estrich als Wohn- und Esszimmer mit Küche und Loggia genutzt wird. Die Dachflächen sind ohne zusätzliche Öffnungen ausgeführt und den heutigen energetischen Anforderungen entsprechend gedämmt.

Participants au projet:

Share with:
Add to FacebookTweet about this pageBindexis